de en cn

ip-videotelefon // von der Idee bis zum prototypen in 3 wochen

123

kunde | Deutsche Telecom

thema | entwicklung eines ip-videotelefons

umfang | konzeption, entwurf, konstruktion und prototypenbau

arbeitszeitraum | 15 tage

 

 

 

 

 

 

schnelligkeit durch erfahrung – umsetzung eines voice-over-ip telefon für die cebit 2005 innerhalb eines zeitfensters von nur 15 Tagen

im rahmen des messeauftrittes der deutshcen telekom haben wir gemeinsam mit digicast berlin, verantwortlich für die geeigneten hardwarekomponenten und software, ein voice-over-ip telefon entworfen. der arbeitszeitraum für dieses projekt war von der auftragsvergabe bis zur präsentation auf der messe auf 4 wochen begrenzt. das äußerst enge zeitfenster konnte, dank eines starken teams und den erfahrungen in den bereichen konstruktion und rapid prototyping, eingehalten werden. für den reibungslosen projektablauf begann unser team frühzeitig mit ausgiebigen recherchen im näheren marktumfeld. gemeinsam mit unserem kunden wurde ein umfangreicher anforderungskatalog erstellt, der eine zielgerichtete konzeptformulierung ermöglichte. nachdem alle notwendigen eckpunkte für das produkt fixiert wurden, konnte wir mit der projektplanung und dem entwurfsprozess beginnen. in einem ersten schritt wurden volumen- und ergonomiestudien aus modellschaum erstellt, um den notwendigen platzbedarf der hardwarekomponenten und das handling zu ermitteln.

 

innhalb kürzester zeit wurden mehrere entwürfe erarbeitet und die favoriten als computervisualisierung und modell für die kundenpräsentation ausgearbeitet. der auftraggeber hatte nun die möglichkeit, die gestaltung des produktes am 1:1 model zu beurteilen und sich für die weiterentwicklung eines entwurfes zu entscheiden. der favorit wurde im detail ausgearbeitet und für den modellbau konstruiert. für die produktion der sechs prototypen kamen stereolithografiemaschinen der neusten generation zum einsatz. bei diesem verfahren wird, aus einem unter uv-licht aushärtendem harz, das objekt schicht weise aufgebaut. innerhalb kürzester zeit lassen sich somit hochkomplexe, mechanisch belastbare modelle erstellen. nach zwei tagen produktionszeit wurden die gehäuse für den einbau der hardwarekomponenten weitergegeben. die modelle waren so genau, daß nur minimale anpassungsarbeiten notwendig waren.

 

 

 

 

 

von der idee bis zum prototypen – innovative designlösungen benötigen ein fundiertes technisches hintergrundwissen zu produktions- und fertigungsprozessen

das videotelefon, welches die datenleitungen eines computers verwendet, ist für den einsatz in privathaushalten konzipiert. da der nutzer in jedem raum seines heims die möglichkeiten des videotelefonierens nutzen möchte, sollte das gerät so flexibel wie möglich sein. dennoch soll der nutzer in den genuß eines hochauflösenden großen bildes kommen, was den einsatz eines modernen 7-zoll-touchscreen-monitors vorraussetze. die datenübertragung des videobildes erfolgt über ein integrietes w-lan modul im videoframe und dsl-modem in der basisstation. die herausforderung im gestaltungsprozess war die integration der vorgegebenen hardwarekomnponenten unter dem anspruch höchster mobilität und ergonomie. unter allen entwürfen setzte sich derjenige durch, der eine problemlose handhabung versprach. über dem horizontal eingebauten display wurde eine minikamera untergebracht. die basis-technologie des videoframes bildet eine ip-single-chip-set-top-box (stb), die die gesamte höhe des gerätes beanschprucht. sie konnte platzsparend hinter dem display eingebaut werden. die umlaufende fuge an den gehäuseseiten integriert unauffällig alle notwendigen lüftungschlitze und läßt das gehäuse optisch kleiner wirken.  

 

 

weitere projektlinks zu verschiedenen kategorien aus unserem arbeitsspektrum:

 

strategie  //  gebäudetechnik  //  industrie  //  medizintechnik  //  konzeptstudien  //  kommunikation-elektronik  //  hochschulstudien  
 
© 2016 mehnert corporate design gmbh & co. kg | köpenicker str. 48-49 | 10179 berlin | fon +49 30 6 11 11 99 | mail | f  t  in  g+   | impressum